Transaktionsanalyse

Sie stellt Landkarten zur Verfügung, für die Entdeckung, Erkundung und Entfaltung individueller und organisationaler Landschaften. Zur Überwindung von Grenzen und Erweiterung von Horizonten. Unser TA-Bildungsangebot bietet multikulturelle Settings. International in Hamburg. Herzlich willkommen!

Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine tiefenpsychologisch fundierte Methode der Humanistischen Psychologie. Sie bietet Konzepte, um menschliches Denken, Fühlen und Handeln zu verstehen und zu einem konstruktiven Umgang mit sich selbst und anderen zu gelangen. Die Sprache der TA ist leicht verständlich und alltagsnah. So können auch komplizierte Sachverhalte anschaulich beschrieben werden. TA ist hilfreich und bewährt, wo Menschen miteinander in Kontakt stehen. Transaktionsanalytiker arbeiten als Berater und Organisationsentwickler, in Schule und Erwachsenenbildung und als Psychotherapeuten.

Kompass für persönlich-professionelle Entwicklung

Im 101 bekommen Sie einen Überblick über Entwicklung, Konzepte, Werte und Haltung und über Anwendbarkeit der Transaktionsanalyse im professionellen Kontext.

read more

Als Teil einer multikulturellen Lerngruppe bekommen Sie tiefe Einblicke in Modelle und Methoden der Transaktionsanalyse.

read more

Sie haben Lust auf Vertiefung Ihres Wissens und Erweiterung Ihrer Kompetenz und streben die Zertifizierung zum Transaktionsanalytiker an? 


read more

Treffpunkt für TA-Trainees unterschiedlicher Level zur Erweiterung von Horizonten, zum Ausbau ihrer Fähigkeiten, zum miteinander und voneinander lernen.

read more

Zertifizierung

Transaktionsanalytiker im Anwendungsfeld Beratung CTA

Dieses EATA-Zertifikat ist international anerkannt, die mündliche Prüfung kann weltweit abgelegt werden. Die Dauer des Prüfungsprozesses wird in den Richtlinien der EATA mit 18 Monaten veranschlagt. Die Teilnahme an der Master-Class flankiert und unterstützt den Prüfungsprozess. Zusätzlich werden bedarfsbezogen Lehr-Supervisionen empfohlen.

Voraussetzungen:

  • 750 Stunden Anwendung von TA in der professionellen Praxis
  • 600 Stunden berufliche Weiterbildung (davon mind. 300 TA-spezifisch)
  • 150 Stunden Supervision (davon mind. 75 bei TA-Lehrberechtigten)
  • Mitgliedschaft in der EATA, Prüfungsvertrag
  • Ablegen einer mündlichen Probe-Prüfung (Mock-Examen)

Prüfungsprozess:

  • Schriftliche Prüfung: Bericht über Lernerfahrung und Identität als Transaktionsanalytiker/in, Ausarbeitung einer Fallstudie im Anwendungsfeld Beratung, TA-Theoriediskussion anhand von Leitfragen (24.000 Worte, ca. 80 Seiten)
  • Mündliche Prüfung: Darstellung Ihrer Anwendung von TA im professionellen Kontext und kollegiale Diskussion/Befragung zu 2-3 Audio-Mitschnitten Ihrer Arbeit (je 5 Minuten).

Transaktionsanalytischer Berater

Das Zertifikat weist die professionelle Beschäftigung mit Transaktionsanalyse während drei Jahren nach. Bitte beachten Sie, dass dies ein DGTA-Zertifikat ist (Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse), in anderen Ländergesellschaften bzw. in der EATA gibt es dieses Zertifikat nicht.

Voraussetzungen:

  • 250 Seminarstunden (3-jährige Practicioner-Class, 1 Supervisionsworkshop)
  • Mitgliedschaft in der DGTA

Prüfungsunterlagen:

  • 10 Supervisionsberichte
  • 10 Intervisionsberichte (Peer-Beratung)
  • Bericht über die eigene Lernerfahrung
  • Dokumentation eines eigenen Fallbeispiels unter Anwendung von TA-Modellen (Situationsanalyse, Interventionen, Prozessverlauf, Auswertung).

Mehr von Kabisch & Kabisch

Julian SchümannTransaktionsanalyse