Ethische Verantwortung mit Freude

Wir fühlen uns einem größeren Ganzen zugehörig, welches wir nachhaltig mitgestalten möchten. In unserer Arbeit verbinden wir die Würdigung des Bestehenden mit der Lust auf Neues.

Nicole Kabisch

Die erste Hälfte meines Lebens habe ich mit Suchen verbracht – und in der zweiten Hälfte meine Begeisterung für das Finden entdeckt. Das Aufspüren von neuen Perspektiven, die Entwicklung ermöglichen, ist eine Herzensangelegenheit geworden. Ich fühle mich in multikulturellen Kontexten zu Hause. Die Transaktionsanalyse (TA) erlebe ich hier als universelle Landkarte für Verständigung auf Augenhöhe. Mich interessieren die Menschen, mit all ihren Farben, Tiefen, Untiefen, Strömungen, Flauten, Tiden, Stürmen und Sonnentagen. All dies fließt ein in das Wie: wie Personen Kontakt gestalten, kommunizieren, sich weiterentwickeln. Wie zufrieden, erfolgreich und gesund sie sind.

Es ist mir eine Freude als Beraterin und Coach mein Wissen, meine Erfahrung und meine Kompetenz anzuwenden. In der Arbeit mit Einzelnen und mit Teams, in deren Kontexten, Fragestellungen, Motivationen und Zielen. Mich mit ihnen zusammen- und auseinanderzusetzen. Inspirierend, verbindlich und kreativ. Als international tätige Lehrtrainerin und Supervisorin für Transaktionsanalyse (PTSTA-C) biete ich einen co-kreativen Lern-Raum für persönliches und professionelles Wachstum. Ankommen und auf dem Weg sein verbinden sich hier zu achtsamer Lebendigkeit.

NEUGIER

Über den Tellerrand schauen und Methoden, Modelle, Erklärungen finden, die meinen Horizont erweitern und meine Arbeit bereichern. Dieses Wissen teilen, im regen Austausch sein, das macht mir immer wieder Freude.

EMPATHIE

Ich habe ein Gespür für Energien, Zwischentöne, Gefühlslagen. Wo sinnvoll, spreche ich an, was unaussprechlich scheint. Einfühlungsvermögen verbunden mit professioneller Distanz.

HYPOTHESE

Jede Person, jede Gruppe hat ihre Wahrheit. Nichts ist nur so, wie ich es sehe, höre, spüre. Meine Wahrnehmungen und Annahmen zur Verfügung zu stellen bringt oft Dinge in Bewegung, wo vorher Stillstand war.

Andreas Kabisch

Freude an Technik, Spaß am Mannschaftsport, Neigung zu Interessenvertretung in vielerlei Kontexten, Eloquenz, Lust auf Theorien und deren Umsetzung in praktischen Zusammenhängen – das begleitet mich von Jugend an.
Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Geistes- und Sozialwissenschaften war ich neugierig auf das Fremde, ging nach Italien und arbeitete dort in Sprach- und Kulturprojekten. Die interkulturelle Dozenten-Ausbildung beim Goethe-Institut führte mich nach Argentinien und dann wieder zurück nach Deutschland. Mitte der 90er Jahre begann ich als Trainer und Moderator, seit 1998 bin ich Berater.
Ich habe auf meinem Weg tolle Menschen in unterschiedlichen Kulturen kennengelernt, viel Perspektivwechsel erlebt, Freude, Erfolge und Krisen mit anderen geteilt. Das Portfolio für Beratung mit Herz und Verstand hat sich im Laufe der Zeit gut befüllt. Ein breites Spektrum an Erfahrung und Kompetenz setze ich heute besonders in der Beratung von komplexen, auch internationalen, Projekten ein, von Organisationen, von deren Führungs-Menschen: für eine realitätsbezogene, dauerhafte Gestaltung von Veränderungen.

ERFAHRUNG

Älterwerden bedeutet ständig zunehmenden Erfahrungsschatz durch Lernen. Ich bin damit reich beschenkt. Durch die Arbeit mit meinen Kunden und mein eigenes Leben.

FREUDE

In meiner Vorlesung über Organisationsberatung erlebe ich mit Studierenden Neugier, Interesse und Spaß am Austausch von Sichten, Ideen und Kenntnissen – auf beiden Seiten.

DEMUT

Im Wissen, dass der nächste Arbeitsschritt ein gutes Ergebnis bringen kann, liegt auch die Erkenntnis begründet, dass dies nicht mein Verdienst sein wird. Aber meine Arbeit und ich können Teil dessen sein, was dem Neuen zum Durchbruch verhilft.

Mehr von Kabisch & Kabisch

Julian SchümannÜber uns